bedste danske dating sider Horsens - Partnervermittlung § 656 bgb

Partnervermittlungs-Dienstvertrage gelten als Verträge über sogenannte Dienstleistungen höherer Art gem. Wenn Sie einen Partnervermittlungsdienstvertrag geschlossen haben – dies ist heute der vorherrschende Vertragstyp – hat das Partnervermittlungsunternehmen das vereinbarte Entgelt verdient, wenn es die vereinbarten Dienste geleistet hat.

§ 627 BGB und können daher ohne Angaben von Gründen jederzeit gekündigt werden, sofern Sie durch eine Vereinbarung mit dem Partnervermittlungsunternehmen das Kündigungsrecht nicht ausgeschlossen haben. Ist dies der Fall, braucht der Partnervermittler nichts zu erstatten, auch wenn Sie Ihren Partner nicht gefunden haben.

Welche Leistungen beinhaltet der Vertrag mit einer Partnervermittlung?

Das kommt auf den Inhalt des Vertrages an, den Sie mit dem Partnervermittlungsunternehmen abschließen.

Es kann sinnvoll sein, den Vertrag nicht sofort zu unterschreiben, sondern sich den Vertragsvordruck mitgeben zu lassen um ihn in Ruhe zu prüfen. Vorherrschend ist der Typus des Dienstvertrages gemäß § 611 ff. Kennzeichnend für diesen Vertragstyp ist sein rechtlicher Schwerpunkt im Bereich der Vermittlungs- und Beratungstätigkeit, die vertragsgemäß geleistet werden muss.

Der/die Partnervermittler/in muss also nicht für einen bestimmten Erfolg einstehen, sondern lediglich „ordentliche Arbeit“ leisten.

Gmb H Freizeitclub, die Rückzahlung von 2.400 €, die er anlässlich des Abschlusses eines Partnervermittlungsvertrages bei ihm zuhause am bar bezahlt hat. hatte sich auf eine Anzeige im Wochenkurier gemeldet, die mit den Worten beginnt: "Kein Mann will mich, weil ich arbeitslos bin. Bei dem Anruf des Klägers unter der angegebenen Telefonnummer vereinbarte eine Mitarbeiterin der Beklagten mit ihm einen Hausbesuch, bei dem es dann zum Vertragsabschluss kam.

Bemerkungen